Ursprung und Hintergründe der Bachblütentherapie

Die Bachblütentherapie geht auf den englischen Arzt, Homöopath und Forscher Edward Bach (1886–1936) zurück. Dr. Bach sah den Menschen als Ganzes und Krankheit als Zeichen eines Konflikts zwischen Körper, Gedanken und Gefühlen. Er kam während seinen Studien zu der Überzeugung, dass Störungen auf der geistigen, seelischen oder emotionalen Ebene zu organischen Störungen und Krankheiten führen. Er unterschied insgesamt sieben grundlegende Gemütszustände (Angst, Unsicherheit, Interesselosigkeit, Einsamkeit, mangelnde Abgrenzungsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen, Mutlosigkeit und Verzweiflung sowie Übertriebene Sorge um andere) und suchte dafür passende Blütenmittel . So entdeckte und erforschte er im Laufe mehrerer Jahre die Heilkraft von Pflanzen, deren Blüten auf sanfte Weise zur ganzheitlichen Heilung und zur bestmöglichen Entwicklung eines Menschen beitragen können.

 

Es stehen insgesamt 38 Blütenessenzen zur Verfügung, aus denen ich für Sie eine persönliche Mischung, die ganz auf Ihre momentane Situation ausgerichtet ist, zusammenstelle.

 

Bei Einnahme der von mir für Sie zusammen gestellten Blütenessenzen können sich Gefühle, Gemütszustände und evtl. festgefahrene Denkweisen positiv verändern. Wir können eine für Sie passende Zielvorstellung entwickeln, wie zum Beispiel mehr Gelassenheit im Alltag, mehr Geduld im Umgang mit den Kindern, weniger Sorgen und Ängste und vieles mehr. Mit diesem Ziel vor Augen nehmen Sie die Blüten und beobachten was sich in Ihrem Leben verändert.

Zitat von Dr. Edward Bach:

 

KEINE FORM DER KÖRPERLICHEN BEHANDLUNG ODER PERFEKEN ERNÄHRUNG WIRD ALLEIN HEILEN, SOLANGE WIR NICHT GENUG LIEBE IM HERZEN TRAGEN UND WIR UNSER GEMÜT NICHT VOR DEM ZUGRIFF NEGATIVER GEDANKENMUSTER BEFREIEN, ALSO EMOTIONALE UND MENTALE HYGIENE BETREIBEN.

 

 

Eine Bachblütenberatung soll Ihnen genau dabei helfen und Sie auf den richtigen Weg bringen. Meine Beratung in Kombination mit den Blüten kann Sie mental und emotional unterstützen.



Alle meine Anwendungen ersetzen keine ärztliche oder therapeutische Behandlung.

 

In Absprache mit dem behandelnden Arzt kann eine Bachblüteneinnahme den Genesungsprozess wunderbar begleiten, insbesondere wenn ein traumatisches Erlebnis, Trauer, Ängste, Nervosität oder seelische Ursachen eine Rolle spielen.


Informationen finden Sie z.B. auch unter:

http://www.humanenergetiker.co.at/methoden/bluetenessenzen/